Home  Gästebuch  Kontakt  Suche  Sitemap  Facebook 
05.12.2017

Gemeindeversammlung 4. Dezember 2017

VON: LAURA NEUENSCHWANDER


Zustimmung und Orientierung




Budget 2018 beschlossen
Vergangenen Montag 4. Dezember fand die Gemeindeversammlung statt. Nebst dem Budget 2018 wurden Behördenmitglieder wiedergewählt, ein Strassenkredit genehmigt und über aktuelle Themen informiert. Die Stimmbeteiligung belief sich auf 5% (56 Stimmberechtigte Teilnehmer).

 

Wahlen
Die fünf zur Wahl stehenden Behördenmitglieder für Gemeinderat, Schulkommission und Rechnungsprüfungskommission wurden alle von der Gemeindeversammlung bestätigt. Es standen keine Neuwahlen an, weshalb kein Behördenmitglied ersetzt werden muss.

 

Verpflichtungskredit PWI Hüpfenboden-Ober Hegen und Hinter Blapbach-Hülli
Die Hegenstrassse, Hüpfenboden-Ober Hegen sowie das Strassenstück hinter Blapbach bis Hülli müssen wegen Belagsschäden saniert werden. Bei beiden Strassenabschnitten erfolgen werterhaltende Massnahmen (PWI). Die Kostenschätzung beläuft sich auf total Fr. 430'000.00. Vom Kanton kann mit Subventionen im Betrag von Fr. 115'800.00 gerechnet werden. Die Arbeiten sollen voraussichtlich im Sommer 2018 ausgeführt werden. Die Versammlung hat den benötigten Verpflichtungskredit ohne Diskussion einstimmig beschlossen.

 

Budget 2018
Das Budget der Erfolgsrechnung Gesamthaushalt rechnet mit einem hohen Defizit von Fr. 173‘800.00, wobei das Defizit des allgemeinen Haushaltes (Steuerhaushalt) Fr. 183‘020.00 beträgt und die Spezialfinanzierungen mit Fr. 9‘220.00 positiv abschliessen. Während Personal- und Sachaufwand steigen, sinkt der Steuerertrag um über 4 %. Zudem belasten geplante Nettoinvestitionen von Fr. 1‘567‘000.00 den Gesamthaushalt. Die Steueranlage soll jedoch mit 1.99 unverändert bleiben. Gesenkt wurden hingegen die Grundgebühren im Kehricht und die Grund- und Benützungsgebühren beim Abwasser. Die Versammlung nahm das Ergebnis zur Kenntnis und verabschiedete das Budget 2018.

 

Aktuelle Projekte
Der Gemeinderat nutzte die Gelegenheit, die Stimmberechtigten unter dem Traktandum Verschiedenes über aktuelle Themen zu informieren. Unter anderem wurde über das lau-fende Projekt Schulplanung Sekundarstufe 1 orientiert. Neue Schulformen und Strukturen haben die Gemeinden Langnau, Trub und Trubschachen veranlasst, die Sekundarstufe 1 gemeinsam zu überprüfen. Künftig soll nach einem durchlässigen Modell unterrichtet werden. Das Ergebnis der intensiven Auseinandersetzung mit den verschiedenen Modellen zeigt, dass eine Zusammenarbeit mit Trub sinnvoll erscheint. Eine Zusammenfassung des Berichtes kann bei der Gemeindeverwaltung bezogen werden. Die favorisierte Variante wird nun unter Beizug der Bevölkerung ausgearbeitet und dann an den kommenden Gemeindeversammlungen zum Beschluss vorgelegt.

 


Weiter nutzte der Gemeinderat die Gelegenheit auf die bevorstehende öffentliche Auflage des Projekts Sanierung Ortsdurchfahrt hinzuweisen. Seit der Mitwirkung wurde das Projekt im Detail ausgearbeitet. Die geplanten Massnahmen haben sich aber in den Grundzügen nicht verändert. Das Projekt bezweckt eine Verbesserung der Verkehrssicherheit und wertet das Dorf damit auf. Über die öffentliche Auflage wird zu gegebener Zeit wieder informiert.

 


Wahlen:
Gemeinderat: Bernhard Kunz (Gewerbe, bisher)
Schulkommission: Beat Wittwer (Arbeitnehmerschaft, bisher)
Rechnungsprüfungskommission: Michele Corti (bisher), Peter Mürner (bisher), Peter Haldemann (bisher)

 

Schulplanung Bericht

Schulplanung Orientierung Gemeindeversammlung

 

 


Links:



Andere News zum Thema:


<- Zurück zur Übersicht

Gemeindeverwaltung Trubschachen, 3555 Trubschachen, Tel: 034 495 51 55, E-Mail | Kontakt Français | English