Home  Gästebuch  Kontakt  Suche  Sitemap  Facebook 
24.08.2017

"Ratsfenster" - Beschlüsse vom 17.08.2017

VON: HEIDI STALDER, GEMEINDESCHREIBERIN


Defizitgarantie für vielversprechendes Projekt




Neues Lohnsystem übernommen
Der Regierungsrat hat per 1.1.2017 eine Revision der Personalverordnung verabschiedet. Im Zentrum dieser Revision stand die Einführung eines degressiven Gehaltsaufstiegs. Ziel ist es, dass der Gehaltsaufstieg in den ersten Berufsjahren steiler und später im Laufe der Karriere flacher ausfällt. Nicht zuletzt bei den jüngeren Mitarbeitern bietet der anfänglich beschleunigte Gehaltsaufstieg eine attraktivere berufliche Perspektive. Zudem ist eine degressive Lohnentwicklung auf dem Arbeitsmarkt üblich. In Trubschachen richtet sich das Gehaltssystem gemäss Personalreglement nach dem kantonalen Recht. Der Rat musste sich entscheiden, ob in der Gemeinde weiterhin das kantonale Recht und somit künftig das degressive Gehaltssystem gelten oder ob ein eigenes System eingeführt und das Personalreglement angepasst werden soll. Der Gemeinderat erachtet das degressive Gehaltssystem als sinnvoll und hat sich deshalb für die Übernahme entschieden. Das Personal wird per 1.1.2018 ins degressive Gehaltssystem überführt. Eine Anpassung des Personalreglements ist somit nicht nötig.

 

Wahlen 2018
An der letzten Sitzung hat der Gemeinderat von den Demissionen Kenntnis genommen. Bis zur Frist vom 31.07.2017 ist lediglich ein Rücktritt eingegangen. Monika Dubach wird per Ende Jahr aus der Schulkommission austreten. Nebst der Neuwahl in der Schulkommission stehen an der kommenden Gemeindeversammlung diverse Wiederwahlen an. Die Publikation der freiwerdenden Sitze erfolgte im amtlichen Anzeiger vom 24.08.2017.
Demission: Schulkommission: Dubach Monika (Gewerbe)
Wiederwahlen: Gemeinderat: Kunz Bernhard, (Gewerbe) / Rechnungsprüfungskommission: Haldemann Peter, Mürner Peter, Corti Michele / Schulkommission: Wittwer Beat (Arbeitnehmer)

 

Defizitgarantie für vielversprechendes Projekt
Trubschachen ist ein aktives und lebendiges Dorf. Die vielen und abwechslungsreichen Anlässe im Dorf machen dies deutlich. So soll auch nächstes Jahr ein tolles Projekt auf die Beine gestellt werden. Durch Initiative von drei engagierten Trubschächeler wird der Chor „The Choir of Masaryk University“ in der Schweiz auftreten. Der Chor besteht aus Studenten und Studentinnen der Universität in Brünn, Tschechien. Im 2016 gewannen sie das renommierte Chorfestival in Montreux und erhielten zusätzlich den Spezialpreis der Stadt Montreux. Die Konzertreihe wird mit einem Auftritt in Trubschachen beginnen und die Sänger und Sängerinnen werden voraussichtlich in Trubschachen logieren. Die Kosten werden durch Kollekte an den Konzerten finanziert. Die Gemeinde Trubschachen hat die Defizitgarantie übernommen, welche bei Bedarf über einen Fonds finanziert würde.


Links:



Andere News zum Thema:


<- Zurück zur Übersicht

Gemeindeverwaltung Trubschachen, 3555 Trubschachen, Tel: 034 495 51 55, E-Mail | Kontakt Français | English